Freitag, 6. Januar 2017

Im Kanu durch Canada auf dem Big Salmon River

Gastbeitrag von Wolfgang


Kanada Big Salmon River Kanutour vom 21.08.16 bis 04.09.16
Ein Freund organisierte dieses Jahr eine private Kanutour auf dem Big Salmon River und fragte mich ob ich mitfahren möchte. Meine Zusage erfolgte spontan ohne zu wissen auf welches Abenteuer ich mich da eingelassen habe. Unsere Gruppe bestand dann aus 4 Männer, davon 1 gelernter Koch und 3 begeisterte Angler, was sich kulinarisch noch bewähren sollte.


Am 21.08.16 ging es los, 9 Stunden Direktflug von Frankfurt nach Whitehorse im Norden Canadas. In Whitehorse wurden wir von der Tochter unseres Kanuverleihers Wolf abgeholt. Sofort machten wir uns in den nächsten Supermarkt auf,

um den Proviant und sonstige Ausrüstung für die nächsten 12 Tage zu besorgen, denn wir werden in die Wildnis gehen! Unsere erste Nacht im Zelt haben wir im Garten von Wolf am Marshlake verbracht.
Am nächsten Morgen erfolgte der 3 Stunden Transfer mit dem Van an unseren Einstiegsplatz am Quietlake,


ab jetzt werden wir unsere gesamte Tour von ca. 260 km bis unserem Ziel Carmarks mit dem Kanu zurücklegen und 12 Tage in der Wildnis verbringen.

Gleich die 1. Teilstrecke von ca. 15 km bis zum Auslauf des Quietlake forderten uns alles ab, da wir starken Wind, der ca 50 cm hohe Wellen vor sich hertrieb, von schräg hinten hatten. Als ungeübte Kanuten hatten wir alle Hände voll zu tun um nicht zu kentern und nicht zu viel Wasser ins Kanu zu bekommen. Unser erstes Nachtquartier schlugen wir dann am Auslauf des Quietlakes auf.


Unser Manni packte gleich seine Angel aus und sorgte für unser Abendessen für diesen und den nächsten Tag, denn wir hatten ganz bewusst auf die Mitnahme von Fleisch verzichtet, wir wollten und haben uns auf unser Tour von Fisch ernährt, den Manni, Markus und Christian aus dem Wasser zogen.

Weiter...

...führte unsere Tour durch den Sandylake

Auf einer kurzen Flußpassage zum Big Salmon Lake hatten wir das Glück eine Elchkuh mit Kalb direkt im Fluß vor uns zu sehen, ganz langsam ließen wir uns auf die Elche zutreiben. Bis sie schließlich aus dem Fluß stiegen und in der Wildnis verschwunden sind.


Es ging es bei perfektem Paddelwetter durch den Big Salmon Lake und dann in den Big Salmons River der uns die nächsten 8 Tage zum Yukon gebracht hat.



Bilder beschreiben diese grandiose Landschaft viel besser als jeder Text.




Nicht immer war das Wetter schön...

...aber auch das hatte seinen besonderen Reiz.



Wir sind am Yukon angelangt, der uns die nächsten 2 Tage zu unserem Ausstiegsplatz kurz vor Carmarks bringen wird.


Unser Ausstieg am Yukon, wir haben es geschafft ohne Kentern und hatten immer genug Fisch zum Essen.
Überhaupt - die Kanufahrt ist das eine, das Abenteuer Zelten in freier Wildbahn das andere...





Nach dem Ausladen der Kanus mußte Holz gesammelt werden, denn ohne Feuer ging gar nichts.

Dank Markus hatten wir einen abwechslungsreichen Speiseplan



Fisch in allen Variationen - immer gut!


Ja, das war Lagerfeuerromantik...

Nach 12 Tagen Wildnis hatte uns die Zivilisation wieder. Frisch geduscht haben wir uns mal wieder an einen gedeckten Tisch gesetzt, und nach 12 Tagen Fisch gab´s...
...Burger satt!

Mit mehrstündiger Verspätung dann endlich wieder zuhause!
Jungs, das war ein Erlebnis! Danke!

Unsere Strecke die grünen Pfeile kennzeichnen unsere Lager

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen