Donnerstag, 18. Januar 2018

Das Kreuz mit dem Kreuzband



Nun bin ich leider nicht mehr alleine mit "Kreuz".
Nach 4 Traumtagen im Engadin hat sich mein Schatz, während ich mit Schneeschuhen im Schneetreiben unterwegs war, beim Tiefschnee fahren das Knie verdreht - ohne Sturz. Wenn frau EINMAL nicht dabei ist... ;-(

Unser Dorf war so tief eingeschneit, dass an eine Fahrt ins nächste Ospidal nicht zu denken war. Also per Ferndiagnose mit dem Chefarzt unseres Vertrauens gechattet... und dann war klar, dass wir unseren Urlaub sobald die Strasse wieder passierbar ist abbrechen werden. 
Zuhause ging es sofort und direkt in die Notaufnahme unseres Krankenhauses. Hier gab es erst mal Entwarnung. Dann wurde auf Empfehlung unseres Chefarztes doch noch ein MRT gemacht - und hier war die Diagnose ziemlich ernüchternd: Kreuzband - die Ärzte streiten noch ob ganz ab oder ob es noch an einem Fädchen hängt. Letzteres könnte eine Kreuzband-OP umgehen. Nach 45 Jahren unfallfrei mit Leidenschaft auf Skiern hat es nun auch ihn erwischt.
Nun humpelt mein Humpelchen seit 3 Wochen an Krücken und trägt eine Schiene... am Donnerstag beim nächsten Arzttermin werden wir erfahren wie es weiter geht.


Edit 16.5.2018: Eine OP konnte bisher verhindert werden, Krücken und Schiene sind weg, dafür gibt es ganz viel Krankengymnastik und Übungen mit meinem Sporttherapeuten. Humpelchen fährt schon wieder Mountainbike, allerdings gemäßigt, denn das Kreuzband muß weiter heilen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten